Bujinkan Budo ist eine Kampfkunst, die aus 9 historischen, japanischen Kampfkunsttraditionen besteht und von Soke (Oberhaupt) Dr. Masaaki Hatsumi vertreten wird. Der Begriff Bujinkan Budo wird am ehesten mit „Halle des Kriegsgottes“ übersetzt.

1972 verstarb der Großmeister Toshitsugo Takamatsu, den viele als den letzten Ninja ansehen, im Alter von 83 Jahren.

Er war auch unter dem Namen „Moko no Tora“ (mongolischer Tiger) bekannt und kämpfte noch um Leben und Tod in China und der Mongolei. Vor seinem Tod übergab er dann seinem Schüler Dr. Masaaki Hatsumi die Großmeisterschaft über die 9 Kriegskunsttraditionen.
Diese 9 Schulen „Ryuha“ vereinte Dr. Hatsumi zum Bujinkan Budo zu Ehren seines Lehrers.Die 9 Ryu-ha bestehen aus:
 
3 Ninjaschulen:

- Tōgakure Ryu Ninpō
- Kumōgakure Ryu Ninpō
- Gyōkushin Ryu Ninpō
 
6 Samuraischulen:

- Takagi Yōshin Ryu Jutai Jutsu
- Gyōkkō Ryu Kōsshi Jutsu
- Gikan Ryu Kōppō Jutsu
- Kukishinden Ryu Happō Biken Jutsu
- Shinden Fudō Ryu Taijutsu
- Kōtō Ryu Kōppō Jutsu
 
Die 9 Schulen werden nicht direkt einzeln erlernt, sondern als Einheit. Auf Schwerpunkte der Einzelnen Schulen wird aber eingegangen. Als Schüler lernt man sich waffenlos und bewaffnet  zu verteidigen. Natürlich sollte man immer versuchen eine Eskalation vorher zu entschärfen.
Um aus brenzligen Situationen zu entkommen helfen einem Roll- und Sprungtechniken gerade aus den Ninjaschulen, dazu wird auch eine vielseitige Fallschule unterrichtet. Insgesamt ist das Bujinkan eine weitläufige Kampfkunst, die auf das Taijutsu aufbaut. Der Körper bewegt sich als Einheit; Timing und Distanz sind wichtige Aspekte.